Jungpflanzen getopft
Integrierter Anbau - aber richtig!

Energiesparende Temperaturführung und Platzausnutzung

Wenn die Jungpflanzen Mitte Februar zu uns kommen, starten sie dicht an dicht gestellt bei 18°C ihr Wachstum. Ebenso werden sie vorbeugend mit einem Spritzmittel gegen Pilzkrankheiten angegossen.

Nach der Anwurzelphase (ca. zwei Wochen) fahren wir zum ersten mal die Temperatur runter, um so den kompakten Pflanzenwuchs zu fördern: von ehemals 18°C auf 16°C.


Nach dem Verrücken auf den endgültigen Pflanzabstand werden am Ende unsere Gewächshäuser nur noch auf 14°C geheizt.

Dies führt zwar auch dazu, dass die Kulturzeit länger dauert, doch neben dem kompakteren Wuchs miniert es so einerseits die Anfälligkeit und die Ausbreitung von Schädlingen, und andererseits intensiviert es die Blütenfarbe.
<<   [1]   [2]   [3]   [4]   >>